Herren 1

 

Kader H1

Nachname Vorname Position
WyssMartinDia / Pass
SprengerRetoPass
SchwiterRobertDia / Aussen
GmünderMaurusAussen
SchättiMatthiasAussen
SchöniDanielMitte / Libero
StadlerMarcoMitte
MoelenbrokElwinMitte
IseliMarcoMitte
MüllerPatrickPass
RohdeMaxTraining
BruhinUrsTraining
PerretMichaelTraining
BucicJuraTraining
StaubPascalCoach

Training

Mittwoch, 20:00-22:00 Uhr MPS Siebnen
Freitag, 20:00-22:00 Uhr MPS Siebnen

Coach

Pascal Staub

Trainer

Martin Wyss

Bericht

WER SIND WIR?
Eine bunte Truppe Männer zwischen 20 bis 43 Jahre alt. Wir stammen aus verschiedensten Ländern und unterscheiden uns in Grösse und Gewicht stark (hierzu werden aber keine Details verraten, nicht nur um den Gegner zu überraschen).

WAS MACHT UNS STARK?
Neben der Liebe zum Volleyball und der Motivation zum gemeinsamen Schwitzen sowie dem konstanten Weiterentwickeln der eigenen Technik ist es der ausgeprägte kameradschaftliche Zusammenhalt innerhalb des Teams. So pflegen wir nicht nur das Training im Bistro ausklingen zu lassen, sondern treffen uns zu diversen anderen Anlässen, bei welchen wir das Leben geniessen und feiern. Nicht zu vergessen ist auch unser traditioneller Schlachtruf „Bügelspeuz“, welcher uns auf dem Feld einen Extrakick gibt.

RÜCKBLICK:
„MEISTER! REGIO-MEISTER!“ tönte es im vergangenen Februar laut durch das Turnhallengebäude und später noch länger durch das Stammlokal Bistro Adler Bar in Siebnen. Nach unzähligen Jahren (wann genau, weiss niemand mehr wirklich) ist es den Herren des VBC March wieder gelungen, die Meisterschaft in der 2. Liga und somit den Regionalmeistertitel zu gewinnen. Das Meisterrennen wurde bereits im drittletzten Spiel eingefahren, da es bis dahin nur eine einzige Niederlage im Tie-Break absetzte. Nur vier Tage später, im zweitletzten Spiel zu Hause, wurde nochmals ein souveräner 3:0 Sieg erspielt, bevor, zusammen mit dem treuen Anhang, ausgelassen die grosse Meistersause gefeiert werden onnte.

AUSBLICK:
Sich diese tollen Momente nochmals in Erinnerung zu rufen, macht zwar Freude und sorgt für ein gutes Gefühl. Allerdings fängt die kommende Saison wieder für alle bei null an und was im Frühjahr passierte, zählt nichts mehr. Bereits bei der Besprechung der letzten Saison und Planung der laufenden Meisterschaft wurde klar, dass die Titelverteidigung nur schwer möglich sein wird. Zu viele Spieler stehen weniger oder gar nicht mehr zur Verfügung: Urs und Jura verlassen uns nach vielen Jahren in Richtung Herren 2, Patrick absolviert seinen Militärdienst, Martin gönnt sich eine Weiterbildung und Michi bestreitet während der gesamten Vorbereitung einen Auslandeinsatz. Später sollte sich herausstellen, dass nebst den geplanten Absenzen verletzungsbedingte Abwesenheiten ein geordnetes Aufbautraining praktisch verunmöglichen.

Die wichtigsten Komponenten sind allerdings nach wie vor vorhanden: Freude am Volleyball und die Motivation, zusammen etwas zu erreichen. Weiter positiv auswirken wird sich die jahrelange Erfahrung und die Tatsache, dass dieses Team schon eine gefühlte Ewigkeit zusammenspielt.

Die Mannschaft freut sich auf erneut zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer und bedankt sich bereits im Voraus auf die grossartige Unterstützung.

Trikotsponsor