Montag, 11.02.2019

VBC March sichert sich den Regionalmeistertitel vorzeitig

Am Samstag verlor der erste Verfolger biogas volley näfels IV sein Spiel gegen Chur 3 im Tie-Break. Dank diesem Punkteverlust reichen dem VBC March drei Punkte aus den letzten drei Spielen, um sich den Regionalmeistertitel zu sichern. Somit reisten die Märchler mit viel Motivation nach Chur fürs letzte Auswärtsspiel der Saison. Der Tatsache, dass die Bündner gegen Näfels gewannen, wurde nicht zu viel Bedeutung geschenkt.

Der Start verlief dann allerdings gar nicht nach dem Gusto des Leaders. Das Heimteam servierte stark und die Gäste schienen in der Annahme noch nicht bereit zu sein. Dies brachte Chur gleich mit 7:2 in Führung. Und diese konnten sie bis zum Stand von 15:8 beibehalten. Dann gelang den Märchlern eine Serie von neun Punkten. Dieser Energieschub reichte aus, um den Startsatz doch noch nach Hause zu bringen, wenn auch äusserst knapp mit 25:23.

Der zweite Durchgang war bis zum 6:5 aus Sicht der Gäste ausgeglichen. Dann gelangen erneut fünf Punkte in Serie. Ab da konnte der VBC March spielen, was er wollte. Alle Kombinationen gelangen. Und so resultierte ein deutliches 25:16.

Nach diesem starken zweiten Spielabschnitt wollten die Märchler keine Zweifel mehr aufkommen lassen und den Sack zu machen. Dies gelang jedoch nicht wunschgemäss. Mit dem Rücken zur Wand drehten die Bündner nochmals auf und waren so immer leicht in Führung. Auch ein Spielerwechsel gegen Ende des Satzes brachte die erhoffte Kehrtwende nicht mehr. Chur gewann verdient mit 25:22.

Die Schwyzer heizten sich für den vierten Durchgang gegenseitig nochmals so richtig ein, sollte dies doch der letzte Satz des Abends sein. Entsprechend gelang auch der Start. Gleich mit 7:1 gingen sie in Führung und zogen auf 18:8 davon. Wer nun glaubt, dass der Satz und das Spiel damit gelaufen sind, irrte. Die Churer gaben nicht auf und wollten erneut ein Tie-Break erzwingen. Sie kämpften sich Punkt für Punkt heran und konnten tatsächlich noch zum 24:24 ausgleichen. Die Nerven des Leaders hielten jedoch einmal mehr und so wurden die zwei noch nötigen Punkte gewonnen. Somit endet der Satz mit 26:24 und das Spiel mit 3:1 und die noch nötigen drei Punkte waren Tatsache. Die Herren des VBC March sichern sich damit in der drittletzten Runde den Regionalmeistertitel.

Am Freitag kommt Galina fürs zweitletzte Heimspiel nach Siebnen. Anspiel ist um 20:30 Uhr. Im Anschluss an das Spiel offeriert der VBC March allen anwesenden Zuschauerinnen und Zuschauer einen Apéro, um sich für die grossartige Unterstützung während der ganzen Saison zu bedanken. Anschliessend geht die Feier beim Trikotsponsor Bistro Adler Bar weiter.

Das letzte Heimspiel findet am Mittwoch 13. März gegen Jona statt. Anpfiff ist erneut um 20:30 Uhr in Siebnen.

VBC Chur 3 – VBC March: 1:3 (23:29, 16:25, 25:22, 24:26)

VBC March: M. Wyss, M. Stadler, M. Gmünder, M. Schätti, M. Iseli, M. Perret, E. Molenbroek, R. Schwiter, R. Sprenger, D. Schöni (Libero)