Willkommen!

NEWS

Erfolgreiches Beachvolley-Grümpi

Am Wochenende vom Freitag 14. Juni bis Sonntag 16. Juni fand zum ersten Mal das Beachvolley-Grümpi in Siebnen statt. Dabei traten verschiedene Mannschaften in unterschiedlichen Kategorien gegeneinander an. Wir danken allen beteiligten Spielerinnen und Spieler für ihre Teilnahme und den Sponsoren. Ein herzliches Danke geht auch an alle Vereinsmitglieder, die mit vielen Stunden dieses Beachgrümpi erst möglich machen.

Die Rangliste und die Fotos vom Beachvolley-Grümpi 2019 findest du hier.

Mit vier Teams an der Kantonalen Volleyballmeisterschaft

Am Wochenende vom 13. und 14. April 2019 fand die 43. kantonale Volleyballmeisterschaft in Einsiedeln statt. Der VBC March reiste am Samstag mit drei Erwachsenen- und am Sonntag mit einem Juniorinnenteam an.

In der Herrenkategorie versuchte sich das Herrenteam des VBC March gegen drei Teams des VBC Einsiedelns durch zu setzen. Am Ende resultierte für die aus dem Herren 1 und Herren 2 zusammengewürfelte Mannschaft der dritte Schlussrang. Mit dem Platz auf dem Podest sind die Herren zufrieden und freuten sich über den Preis: zwei Sixpacks Bier.

Die beiden Damenteams des VBC March spielten in der geichen Kategorie. Sie versuchten sich gegen vier andere Damenteams durch zu setzten. Leider funktionierte dies nicht wie gewünscht und deshalb platzierte sich die Damen 1 (Volleychicks) auf dem 5. Rand und die Damen 2 auf dem 6. Rang.

Am Sonntag standen die Juniorinnen U23 des VBC March im Einsatz. Sie erreichten ebenfalls den dritten Podestplatz.

15.04.2019

Saison mit dem Turnier abgeschlossen

Vergangenen Freitag fand das traditionelle Abschlussturnier des VBC March in Siebnen statt. In diesem Jahr organisierte dies zum ersten Mal die zweite Herrenmannschaft.

Von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr standen die Juniorinnen und Junioren im Einsatz. In durchmischten Teams konnten sie in drei verschiedenen Spielen Punkte sammeln und am Schluss feine Preise abräumen. Von 20.00 Uhr waren die Erwachsenen während zwei Stunden gefordert. Ebenfalls in durchmischten Teams kämpften sie in drei verschiedenen Spiele um viele Punkte, um am Ende die heissbegehrten Österhäsli zu erhalten. Neben einem normalen Volleyballspiel gab es eine Runde Volleyball für Fortgeschrittene mit zwei Bällen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stellten sich die Teams auf die neue Bedingung ein und waren jeweils am Ende des Spiel erschöpft und verliessen das Spielfeld mit roten Köpfen. Im dritten Spiel war die Ruhe gefragt. Denn beim JENGA können zitternde Hände oft das Ende bedeuten. Nach der Rangverkündigung verweilten einige aus dem Verein noch bei in Bier oder anderem Getränk und machten neue Bekanntschaften.

24.03.2019

Zwei mal auf dem Podest

In der Gruppe B der Damen dritte Liga liegen die zwei Märchler Teams direkt hintereinander. Mit einem Punkt weniger auf dem Konto landeten die Damen 1 direkt hinter dem drittplatzierten TSV Jona. Die zweite Damenmannschaft des VBC March landete mit zwei Punkten Vorsprung auf dem 5. Platz.

Wie hoffentlich überall bekannt, feierten die Herren 1 diese Saison den Regionalmeistertitel. Mit 36 Punkten in 14 Spielen und insgesamt 5 Punkte Vorsprung gegenüber dem zweitplatzierten biogas volley Näfels sicherten sich die Märchler den ersten Platz. Während der Saison zeigten die Herren in 51 Sätzen, was sie im intensiven Training gelernt und eingeübt haben und so 38 Sätze davon für sich entscheiden konnten. 

Genau in die andere Richtung verlief die Saison der zweiten Herrenmannschaft des VBC March. Von 16 Spielen konnten sie kein einziges für sich entscheiden und landeten so mit  0 Punkten aber als Sieger der Herzen auf dem letzen Platz. Trotz den vielen knappen Niederlagen sind die Herren weiterhin motiviert und freuen sich auf die nächste Saison.

Ebenfalls auf dem Podest landete ein Team aus der Juniorenabteilung. Die Mädchen U23 verloren vergangen Sonntag in Schaan das Halbfinale gegen TSV Jona Volleyball. Doch im kleinen Final konnten sie sich gegen ihre Gegnerinnen durchsetzen und sicherten sich somit den 3. Platz. Herzliche Gratulation.

19.03.2019

Die letzten Spiele der Saison 18/19

Am Mittwochabend begrüsste der VBC March die Herren von TSV Jona Volleyball für ihr letzten Spiel der aktuellen Saison. Aus Sicht der Gastgeber konnte der Ausgang dieses Spiels keinen Einfluss mehr auf die Tabelle nehmen. Demzufolge war auch die Einstellung. Erschwerend kam hinzu, dass der Match direkt nach den Sportferien stattfand. Nach nur drei Sätzen war das Spiel zugunsten der St. Galler vorbei. Die Herren von TSV Jona Volleyball gewannen mit 3:0.

Am Freitag riesten die Damen 2 für ihr letzes Spiel nach Schmerikon zu VBC Linth. Der Match war aus Sicht der Gäste ein stetiges auf und ab. Nachdem der VBC March den ersten Satz knapp mit 23:25 verloren hat, funktionierte im zweiten Satz überhaupt nichts mehr. Der zweite Satz ging mit 25:7 an die Damen des VBC Linth. Im dritten Satz kehrten die Märchlerinnen das Spiel und gewannen knappt mit 25:23. Den vierten Satzen verloren die Damen des VBC March leider mit 19:25 uns somit sicherte sich Linth die letzten drei Punkte. 

17.03.2019

Im letzten Spiel eine Niederlage eingefahren

Am Donnerstag reiste das unterbesetzte Herren 2 für ihr letzten Spiel nach Chur. Obwohl die Steigerung in den letzten paar Spielen spürbar war und Chur als Gegner nicht unbezwingbar schien, konnten die Märchler keinen Satz für sich entscheiden. Nach etwas mehr als einer Stunde kehrten die Herren 2 mit einer 0:3 Niederlage in die March zurück. 

Nach der ersten Saison in der dritten Liga ziehen die Herren 2 eine durchzogene Bilanz. Mit 0 Punkten und dem letzten Platz sind sie sicher nicht zufrieden. Allerdings erfreuen sie sich, dass das Team besser zusammengefunden hat und von Spiel zu Spiel eine Steigerung spürbar war. Diese kleinen Erfolge möchten sie in die nächste Saison mitnehmen. Doch bereits warten die nächsten Herausforderungen: aufgrund des Militärs fallen in der kommenden Saison zwei Stammspieler weg. Deshalb ist das Herren 2 weiter auf Unterstützung und neuen Mitspielern auf der Suche. Wenn du Interesse hast, dann melde dich bei uns!

24.02.2019

Herren 1 sind Regionalmeister

Gleich zu Beginn der Woche stand ein entscheidendes Spiel für die Herren 1 in der Agenda. Mit einem Sieg gegen den VBC Chur konnten sie zwei Spiele vor Schluss bereits Regionalmeister werden. Ausserdem kämpften auch die anderen Teams um Punkte. Das Highlight der Frauen war am Dienstag mit dem Vereinsderby. Ein weiterer Höhepunkt fand am Freitagabend in der MPS-Turnhalle in Siebnen statt. Die Herren 1 luden alle Zuschauerinnen und Zuschauer zum zweitletzten Spiel mit anschliessendem Apero und Meisterfeier ein.

Die Ausgangslage für die Märchler war klar. Ein Sieg gegen den VBC Chur bedeutet den Meistertitel. Doch beim Spiel war dies nicht von Beginn an ersichtlich. So hatte der VBC March immer wieder Mühe, die Service der Gegner anzunehmen. Dennoch konnten sie die ersten zwei Sätze für sich entschieden. Den dritten Satz verloren sie knapp. Diese Niederlage spornte die Gäste an und so konnten sie nach einigen schönen Punkten den vierten Satz gewinnen und mit weiteren drei Punkten in die March reisen.

Am Dienstag starteten die Damen 1 super ins Spiel gegen die Damen 2 und konnten den ersten Satz gewinnen. Allerdings kämpften die Damen 2 weiter und wurden auch belohnt. Den zweiten Satz gewannen sie mit 25:22. Doch dann sah es düster aus für die Damen 2. Denn die Damen 1 spielten souverän und konnten den dritten und vierten Satz für sich entscheiden.

Am Donnerstag begrüssten die Herren 2 den VBC Walenstadt. Im ersten Satz schien es, als wären die Gäste spielerisch noch nicht bereit. Denn der VBC March konnte einige Punkte für sich entscheiden. Trotzdem konnten sie den ersten Satz knapp für sich entscheiden. Im zweiten Satz waren die Gäste schnell einige Punkte voraus, doch die Herren 2 holten enorm auf. Dies verunsicherte die Gäste und Diskussionen mit dem Schiri wurden immer häufiger. Leider zum Nachteil des VBC March. Am Ende resultierte ein 0:3 für die Herren 2.

Am Freitag stand das zweitletzte Spiel der Herren 1 an. Nach knapp einer Stunde war der Match vorbei und der VBC March konnte mit einem 3:0 Sieg vom Platz gehen. Nach dem Spiel bedankten sich die Herren 1 bei den treuen Zuschauerinnen und Zuschauer und offerierten einen Apero.

18.02.2019