Willkommen!

NEWS

Jetzt Anmelden: Beachvolley Grümpi 2018

Am Wochenende vom Freitag, dem 8. bis Sonntag, dem 10. Juni 2018 verwandelt sich die Lachner Seeanlage bereits zum 13. Mal in eine Beach-Arena mit einer wunderbaren Kulisse. Neben spannenden Spielen auf original Quarzsandunterlage bieten musikalische Unterhaltung, Strandspiele mit attraktiven Preisen und eine kulinarische Festwirtschaft im Zelt mit feinen Grilladen und selbstgemachten Kuchen ein bleibendes Ereignis. Details zu den Kategorien findet ihr in der Ausschreibung.

Meldet euch jetzt für das 13. Beachvolley Grümpi 2018 an! Die Ausschreibung und die Anmeldung findet ihr hier. Anmeldeschluss ist der 28. Mai 2018.


Viele gute Spiele aber wenig Siege an den kantonalen Volleyballmeisterschaften

Da der Kanton Schwyz in drei verschiedene Volleyballregionen aufgeteilt ist, treffen sich die Vereine nach Abschluss der Meisterschaften jeweils an einem Wochenende, um die Kantonalmeister auszuspielen. Am Wochenende vom 14. & 15. April fanden diese Wettkämpfe in Muotathal statt und wurden vom KTV Muotathal bestens organisiert.

Vom VBC March spielten dieses Jahr fünf Mannschaften mit. Am Samstag traten die Juniorinnen in der U23 Kategorie an. Sie starteten als amtierende Kantonalmeisterinnen ins Turnier und wollten diesen Titel verteidigen. Doch bereits im ersten Spiel erlitt die Euphorie einen kleinen Dämpfer, als sie gegen den TSV Steinen, nach einer enttäuschenden Leistung, die erste Niederlage einstecken mussten. Gegen Küssnacht konnte sich das Team dann erheblich steigern und den ersten Sieg feiern. Das Duell mit dem Gastgeber Muotathal gestaltete sich ziemlich ausgeglichen. Leider mussten die Märchlerinnen sich knapp geschlagen geben. Der Traum von der Titelverteidigung musste somit bereits begraben werden. Um einen versöhnlichen Abschluss zu finden, wollten die Juniorinnen gegen Einsiedeln nochmals ihr ganzes Können abrufen. Allerdings gingen sie nach einem ausgeglichenen Duell auch gegen den späteren Kantonalmeister als Verlierer vom Feld und beendeten das Turnier auf dem vierten Rang.

Bei den Herren Fun kämpften die Herren B und die zweite Herrenmannschaft um Ruhm und Ehre. Die „Oldies“ gewannen eine von vier Begegnungen. Das mit Spannung erwartete Highlight war das vereinsinterne Duell gegen die zweite Herrenmannschaft. Konnte sich im ersten Satz noch das erfahrenere Team behaupten, setzte sich im zweiten Durchgang die Athletik der „Youngsters“ durch. Und so endete die Partie VBC March gegen VBC March mit einem Unentschieden. Die restlichen zwei Partien gingen verloren. Die Ziele wurden trotzdem alle vollumfänglich erreicht: Keine Verletzungen, viel Spass am Spiel und in den Pausen das herrliche Frühlingswetter geniessen können.

Die Partien der zweiten Herrenmannschaft waren allesamt sehr ausgeglichen. Neben dem Remis im Vereinsduell gab es noch ein weiteres Unentschieden. Bei den anderen zwei Partien mussten sie trotz gutem Spiel und schweisstreibendem Einsatz als Sieger vom Feld gehen. Obwohl es am Ende nicht für mehr Punkte gereicht hat, waren Trainerin und Mannschaft zufrieden mit Verlauf des Turnieres.

Am Sonntag hiess es für die Damen 1 und die Herren 1 früh aufstehen. Den Märchlerinnen gelang es sehr gut, die durchwegs jüngeren Gegnerinnen zu fordern und zum Schwitzen zu bringen. Leider wollte es mit dem Siegen trotzdem nicht klappen. Einzig gegen die stark aufspielenden Gastgeberinnen gelang ein Satzgewinn und somit ein Unentschieden. Die anderen vier Spiele wurden alle verloren, wenn auch die Satzresultate teilweise sehr knapp ausfielen. Pfäffikon konnte nach den beiden Siegen in der Meisterschaft damit auch das dritte Derby für sich entscheiden.

Auch die Herren konnten nicht wesentlich mehr Punkte sammel. Die Spiele am Vormittag gegen Einsiedeln 2 und 3 gingen verloren, obwohl in drei von vier Sätzen sehr gut mitgehalten werden konnte. Nach dem stärkenden Mittagessen gelang nach verlorenem Startsatz gegen Steinen 1 der erste Satzgewinn und somit ein Unentschieden. Nun waren die Spieler bereit, fürs dritte Derby gegen Pfäffikon innerhalb von zwei Monaten. Wie in der Meisterschaft, verlief auch dieses Spiel äusserst knapp. Und so ging der erste Durchgang mit 25:23 an Pfäffikon. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Märchler eine Antwort liefern und ihrerseits mit 25:20 gewinnen. Beim dritten Spiel in Serie und fünften insgesamt schien die Luft etwas draussen gewesen zu sein. Obwohl die Partie gegen Steinen 2 wiederum sehr ausgeglichen war, setzte es nochmals eine Niederlage ab. So mussten sich der VBC Pfäffikon und der VBC March mit lediglich zwei Punkten aus fünf Spielen mit den letzten beiden Plätzen abfinden.

Obwohl es keine Meistertitel und Podestplätze zu feiern gab, hatten alle Teams einen gelungenen Tag mit guten und spannenden Spielen. Nun gönnen sich die Spielerinnen und Spieler des VBC March eine Volleyballpause, bis dann bald wieder mit der Vorbereitung für die Meisterschaft 2018/19 begonnen wird.

17.04.2018

Gelungenes Saisonabschlussturnier

Traditionell findet Ende Saison das vereinsinterne Saisonabschlussturnier statt. Für dieses Jahr organisierten die Mädchen U23 diesen Anlass und führten ihn souverän durch.

Wie jedes Jahr gibt es neben einem normalen Volleyballspiel eine Sonderform und ein Geschicklichkeitsspiel. Dieses Jahr spielten die durchmischten Teams ein Würfelvolleyball als Sonderform, bei dem die Anzahl der Spieler auf dem Feld mit Jasskarten ermittelt wurden. So gab es nicht selten unfaire dafür sehr amüsante Begegnungen. Beim Geschicklichkeitsspiel bewiesen die Teilnehmenden ihre Kunst und Geduld im Bauen von Kartenhäuschen. Einen grossen Dank geht an die Mädchen U23 für ihren Einsatz.

18.03.2018